Das Sentiment war zögerlich, da die US Indices gemischte Signale ablieferten, die Gewinne bzw. Verluste waren jedoch minimal. Die Aktiengewinne lassen nach nach dem Yellen Effekt von der vergangenen Woche. Die Hausbauverkäufe in den USA im Mai waren besser und der PMI war auf einem neuen Hoch.

Der US Dollar index war leicht schwächer mit aktuell 80.25. Der USD/JPY blieb in einer engen Handelsspanne da sowohl Bullen als auch Bären aktuell die Argumente fehlen.

Der Wirtschaftsdatenkalender in Asien heute morgen war so gut wie leer. Der Fokus geht nun auf die zu erwartenden Kommentare von Abe die am Vormittag anstehen. Dieser soll seine „Third Arrow“ Initiative vorstellen mit neuen Massnahmen die Wirtschaft anzukurbeln.

In Asien gab es bei den Aktienindizes ein ähnliches Bild. Gemischte Schlusskurse und keine klare Richtung aber die US Daten von gestern unterstützten etwas.

Um 10.30 Uhr warden die Pfund Händler ein Auge auf die Aussagen von Mark Carney vor dem britischen Parlament haben in Bezug auf eine mögliche Zinsanhebung.